HOOPERS *Plus*

HOOPERS *PLUS*

HOOPERS wird nun immer bekannter in Deutschland und das ist auch gut so :o),
denn diese neue Sportart „Hoopers“ können auch Hunde mit Handicap, „ausgediente“ Agilityhunde, Hundehalter mit körperlichen Einschränkungen sowie ausnahmslos JEDE Fellnase und JEDER Hundeführer ausüben. 

Somit steht die Beschäftigung und der Spaß mit dem Hund im Vordergrund.

HOOPERS basiert auf DISTANZARBEIT, der Hund lernt immer größer werdende Distanzen alleine abzuarbeiten

– nur mit Hilfe von Körpersprache und Signalgebung seines menschlichen Teampartners, der sich nur in einem vorgegebenen Bereich bewegen darf :o)
Hoops sind Tore, die der Hund durchlaufen muss, die Tunnels sind mit einem größeren Durchmesser versehen, so dass auch große Fellnasen sich nicht bücken müssen.
Der Gestaltung eines Hoopers-Parcours sind keine Grenzen gesetzt.
Wir arbeiten mit Pylonen, Tonnen und Hoops – der Parcours kann jedoch mit Geräten aus dem Agilitybereich erweitert werden

– je nach Fitness und Gesundheitszustand des Hundes.

Was bedeutet, dass PLUS in dieser Kursbeschreibung?

In dieser Kurswoche werden wir nicht nur HOOPERS trainieren, nein wir werden LONGIEREN und AGILITY (je nach Gesundheitszustand der Fellnase) integrieren, da diese drei Sportarten sehr eng beieinander liegen und alle drei mit Distanzarbeit verknüpft sind. 

Kursanreise: Sonntag.

Die Zimmer/Fewos sind ab 15 h bezugsfertig.

19 h Begrüssungsdrink und im Anschluss Abendessen

Kurs von Montag bis einschl. Freitag vormittags wie nachmittags,
wobei der Mittwoch Nachmittag meist frei ist.

Am Abreisetag Samstag findet kein Training mehr statt.

Verlängerung vor und nach dem Programm möglich. Preise auf Anfrage