[$Appointment.Event.Organizer.Caption$]

Zu meiner Person:

Mein Name ist Sander van Butselaar Ich komme aus Holland und arbeite als Berater bei der Bank.

Verheiratet bin ich mit Wendy und wir haben zwei Kinder, Rebecca und Marijn.
Unsere zwei Hunde, Toby und Maddy sind Nova Scotia Duck Tolling Retriever.
Toby unser erster Hund, hat als Welpe schwimmen gehasst, aber den Ball liebte er sofort. Toby lief gerne hinter dem Ball her und brachte den Ball mit viel Spaß zurück.

In unserer Umgebung wo wir wohnen sind mehrere Deiche, und ab und zu fällt mal der Ball ins Wasser.
Langsam fing Toby an, das Bällchen aus dem Wasser zu apportieren.
Toby wurde im Spiel, den Ball aus dem Wasser zu holen immer schneller und auf einmal fand er heraus, dass Springen noch viel schneller geht.
Da Toby am Wasser nun Gefallen gefunden hat , haben wir an einem Wettbewerb teilgenommen.
Toby war auf Anhieb gleich Zweiter!
Daraufhin haben wir in mehreren Klassen und verschiedenen Wettkämpfen
(in den Niederlanden,  Deutschland und Österreich) teilgenommen.
Toby lernte mit viel Begeisterung weiter, höher und schneller zu springen.
Man sagt 'To be old and wise, you must be young and stupid first’.
Das gilt für mich und für meinen Hund.
Dock Diving in  Holland kennt drei Disziplinen : ‘Speed Retrieve’, ‘ Big Air’ und ‘ Extreme Vertical’.
Im Oktober 2016 hat mein Hund in den Niederlanden die Dock Dive Disziplinen Extreme Vertikale und ‘Speed Retrieve’ gewonnen , und Toby hatte den zweiten Platz in ‘Big Air’. 

Mein Hund trägt seitdem auch den Titel "Iron Dog" weil er Meister war in allen Dock Dive Disziplinen.
Ich zeige Dir, wie Du deinem Hund lernst, mit Begeisterung und viel Spaß zu springen.
Du lernst, wie Du den Hund so hoch wie möglich springen  lässt.
Du bekommst Tipps, wie Du die Schnelligkeit aufbauen kannst zusammen mit dem Hund und auch, wie Du dem Hund lernst, so weit wie möglich  zu springen.
Ausgangspunkt ist was der Hund und Du kannst.
Jeder lernt auf seine eigene Weise die verschiedenen Wurftechniken.
Ihr findet heraus welche Wurftechnik als Beste für euch passt und ihr gebt selber das Lerntempo an.
Wie gut das Ergebnis ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab: etwa von der Sprungkraft des Vierbeiners oder wie viel Anlauf er hatte - vor allem aber vom Trainingsstand des Mensch-Hund-Duos.
Im Unterricht gebrauche ich gerne die Videorecorder.
So können wir zusammen schauen worin ihr gut seid und was nötig ist um ein besseres Ergebnis zu bekommen.

Aber das Wichtigste ist, dass Du und Dein Hund Spaß an der Zusammenarbeit beim Dock Diving habt.

 

Seminare dieses Trainers

Seminar Datum
Dock Diving 10.06.2018 - 16.06.2018