[$Appointment.Event.Organizer.Caption$]

Zu den Personen:

Jan Dießner:

Moin,

Mein Name ist Jan Dießner, geboren bin ich am 20.05.1988 in Flensburg.
Ein echtes Nordlicht.
Die meiste Zeit meines Lebens habe ich im Norden verbracht.
Es wird wohl auch immer die Heimat in meinem Herzen bleiben.
Nun lebe und arbeite ich allerdings mit meinen Hunden in Deutschlands Agilityhochburg NRW.

Meine große Leidenschaft gilt dem Hundesport und hier vor allem dem Bereich Agility.
Auf den Hund bin ich vor vielen vielen Jahren gekommen.
Sofort faszinierte mich die Ausbildung von Hunden und ich begann mich intensiv damit auseinanderzusetzen.
Nach und nach übernahm ich zunächst im Verein die Agilitygruppen und konnte mein Wissen und mein Gefühl für diesen Sport ausbauen und vertiefen.

In den folgenden Jahren arbeitete ich mit meinen Hunden in den Bereichen Agility, IPO (damals noch VPG), Schafe hüten, Einsatz meiner Therapiebegleithunde, leitete Begleithunde- und Agilitykurse und habe Hunde an Schafen bzw. für das Arbeiten an Schafen ausgebildet und eine eigene Ausbildung für Therapiebegleithunde konzeptionell ausgestellt.

Die einstige Faszination Agility ist zu einem Hauptbestandteil meines Lebens geworden, sei es als Hundeführer oder als Trainer.
Mein nächstes Ziel ist es nun auch Richter für diesen wundervollen Hundesport zu werden.
All diese Erfahrungen prägen heute meine Arbeit mit meinen Hunden, und ermöglichen es mir gezielt auf die spezifischen Eigenheiten jedes Mensch-Hund-Teams in der Ausbildung einzugehen.
Das Arbeiten mit Hunden ist für mich viel mehr als nur ein Beruf – es ist eine Herzensangelegenheit – die mich zutiefst er- und ausfüllt und täglich glücklich macht.
Es geht darum aus zwei Individuen (Mensch und Hund) – mit unterschiedlichen Ideen – ein harmonisches – sich verstehendes – respektvolles Mensch-Hund-Team zu formen.

 

Andrea Deeg:

Andrea Kristina Deeg geb. 1971, whft. im Oberallgäu (Deutschland)

Ich betreibe seit 1996 Agility und seit 2002 Obedience.
Mit meiner Hündin Hope konnte ich mich zweimal für die Agility WM qualifizieren, 2007 wurden wir 2. Im A-Lauf.

Ansonsten habe ich mit meinen Hunden im Agility mehrfach an den European Open, WM-Qualis, German Classics und den Deutschen Meisterschaften teilgenommen und den einen oder anderen Podestplatz erzielt. Im Obedience war ich 2005 bei der EM und 2009 Reserveteam der Nationalmannschaft. Auch hier habe ich mit verschiedenen Hunden an zahlreichen Deutschen Meisterschaften teilnehmen dürfen.

Für mich ist messbarer Erfolg aber nicht ausschlaggebend, ich habe einfach Spaß ein möglichst gutes Team mit meinem Hund zu bilden und mich dabei stetig weiter zu entwickeln.

Seit 2013 bin ich außerdem Richterin, mittlerweile mit internationalem Status.

Faszination und Philosophie

Agility ist für mich Harmonie in Geschwindigkeit. Es fasziniert mich, wie mühelos es sich anfühlt, wenn man einen Parcours gemeinsam mit seinem Hund auf einer (nahezu) perfekten Linie bewältigt. :-)

Das Erkennen der Ideallinie des Parcours ist für mich die Basis, erst danach wähle ich die dazu passende Technik.

Idealerweise kann man auf eine große Auswahl an Führtechniken zurückgreifen.
Ich bin überzeugt, dass es keinen einzig richtigen und für jedes Team anwendbaren Führstil gibt. Jedes Team ist individuell. Idealerweise sollte man "alles" können, außerdem läuft es in einem Parcours manchmal nicht so, wie man es sich vorgestellt hat :-)

Wichtig ist für mich ein positiver Umgang mit dem Hund, auch wenn es mal nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. Zuerst sollte man sich immer selbst hinterfragen, die Hunde geben in der Regel alles für uns.

Dazu kommt für mich eine solide Grundausbildung des Hundes, damit diese eine möglichst hohe Gerätesicherheit mitbringt.

 

 

Seminare dieses Trainers

Seminar Datum
Agility 28.07.2019 - 03.08.2019